Zahntrauma

Richtiges Verhalten bei Zahntrauma

Hat sich ein Zahnunfall ereignet, sollte man natürlich schleunigst seinen Zahnarzt/seine Zahnärztin – am Wochenende den Notdienst oder die Klinik – aufsuchen.

Ist sogar ein kompletter Zahn ausgeschlagen (in der Fachsprache sprechen wir von „Avulsion“), heißt es unbedingt: Nerven bewahren. Es gibt auch dann noch sehr gute Chancen einer „Zahnrettung“ durch Wiedereinpflanzen („Reimplantation“) und dauerhaftes Einheilen in den Kiefer. Die wichtigste Voraussetzung hierfür ist, dass die sehr empfindliche Wurzelhaut nicht noch weiteren Schaden nimmt. Das ist schon beim Austrocknen der Wurzeloberfläche nach 20 bis 30 Minuten der Fall.

Daher empfiehlt sich für den Notfall folgendes Vorgehen

  • Blutstillung (Erste Hilfe), von außen kühlen
  • Zahn suchen und nur im Bereich der Zahnkrone, nicht der Wurzel anfassen
  • Zahn auf keinen Fall von Schmutzpartikeln reinigen oder gar desinfizieren
  • Transport des ausgeschlagenen Zahnes in einem „feuchten Medium“, hervorragend geeignet: „Zahnrettungsbox“ (z.B.: „Dentosafe“ oder „SOS Zahnbox“), ansonsten kalte H-Milch (noch empfehlenswert: Kunststoff-Folie, Kochsalzlösung, ungeeignet: normales Wasser, trockene Aufbewahrung oder Speichel)
  • Schnellstmöglich Zahnarzt oder Zahnklinik aufsuchen
  • Nach der zahnärztlichen Behandlung auch an Tetanus-Impfschutz denken
 

Zahnrettungsboxen gibt es bei uns zu kaufen. Darin enthalten ist ein spezielles Zell-Nährmedium, das ein Wiedereinpflanzen von Zähnen bis zu 48 Stunden nach dem Unfallereignis ermöglicht. Auch für größere abgebrochene Zahnfragmente empfiehlt sich der Transport in einem solchen Spezialbehälter.

Quelle:

https://www.zahnaerztekammernordrhein.de/fuer-patienten-beratung-service/zahnunfall-verhalten-im-notfall/

Schwangerschaftsprophylaxe

Schwangerschaftsprophylaxe Schon während der Schwangerschaft legen Sie den Grundstein für die Mundgesundheit Ihres Kindes! Vor allem während der Schwangerschaft ist eine gute Mundhygiene für Sie

Weiterlesen »

Schnarchschienen

SCHNARCHSCHIENE Eine Schnarcherschiene erweitert die oberen Atemwege durch Vorverlagerung des Unterkiefers. Es ist ein therapeutisches Gerät, dass auch unter dem Begriff Unterkieferprotrusionsschiene bekannt ist. Das

Weiterlesen »

Prophylaxe

Prophylaxe Die ZZG-Prophylaxe Wir haben spezielle Methoden und Strategien entwickelt um jedem Alter individuell gerecht zu werden. Unsere ZZG-Konzepte umfassen Kinder-, Erwachsenen- und Senioren Prophylaxe,

Weiterlesen »

Plastische Chirurgie

Plastische Chirurgie Sollten im Anschluss an Ihre Parodontitis Behandlung noch vereinzelt tiefere Zahnfleischtaschen bestehen, gibt es die Möglichkeit diese chirurgisch zu minimieren. Diese Verfahren werden

Weiterlesen »

Parodontologie

Parodontologie Gesundes Zahnfleisch = gesunde Zähne Die Parodontologie befasst sich mit den gesunden und erkrankten Strukturen um den Zahn bzw. um ein Implantat. Dazu gehören

Weiterlesen »

Karriere

Karriere Wir suchen: Auszubildende (m/w/d) Zahnmedizinische Fachangestellte (m/w/d) ZMP (m/w/d) DH (m/w/d) Quereinsteiger/in für Verwaltung/Rezeption (m/w/d)   Wollen Sie bei unserem Neustart dabei sein und

Weiterlesen »