Sportmundschutz

Beschädigungen der Zähne können bei bestimmten Sportarten entstehen, insbesondere bei Sportarten, die schnell sind oder mit Schlägern ausgeübt werden. Ein Sportmundschutz ist laut der Deutschen Gesellschaft für Zahnheilkunde, Mundheilkunde und Kieferheilkunde beim Rugby, Baseball, American Football, Eishockey, Fußball, Feldhockey, Geräteturnen, Handball, Radsport, Inline-Skating oder beim Boxen und anderer Kampfsportarten wichtig, um das Risiko für Verletzungen der Zähne zu minimieren. Einen absoluten Schutz vor Verletzungen stellt ein Sportmundschutz nicht dar.

Der Sportmundschutz sollte gut passen, um wirksam zu sein.

Die Tadel über Sportmundschutze, wie beispielsweise unangenehmes Tragegefühl, Schwierigkeiten beim Atmen oder Sprechen resultieren aus Erfahrungen mit konfektionierten Mundschutzen. Mit persönlich hergestellten Sportmundschutzen gibt es deutlich weniger Beschwerden. Diese werden schließlich individuell angepasst.

Es gibt die Möglichkeit einen individuellen Mundschutz mit farblich verschiedenen Folien herzustellen. Der Kritikpunkt der Ästhetik ist damit auch unbegründet.

Damit der Mundschutz als selbstverständlich wahrgenommen wird, sollte er bereits im Kindesalter, am Anfang der sportlichen Karriere genutzt werden. Er sollte optimal sitzen, denn dies ist für einen regelmäßigen Gebrauch wichtig.

Bei Patienten, die sich in kieferorthopädischer Behandlung befinden, ist ein individueller Mundschutz wichtig. Die Verlagerungen des Unterkiefers und die Zahnbewegungen dürfen nicht außer Acht gelassen werden. Die Patienten neigen zu höherer Beweglichkeit der Zähne und sind auch durch orthodontische Geräte einem besonderen Risiko für Verletzungen ausgesetzt.
Beim Boxen oder American Football gehören Sportmundschutze fest zur Ausrüstung.

Ungewöhnlich sind Sportmundschutze beim Fußball. Laut Studien erleiden allerdings auch etwas über 20 Prozent der Fußballer ohne Sportmundschutz Verletzungen im Zahn- und Mundraum.
Bedeutend ist die Information und Bewerbung in Sportvereinen für individuelle Mundschutze. Einige Sportler tragen ihre Sportmundschutze während ihrer Sportveranstaltung auch im Fernsehen. Dadurch ist das Thema Sportmundschutz bei Vielen wichtiger geworden.

Labor

Labor Wir arbeiten sehr eng mit dem IsarDental Labor zusammen. Alle größeren Fälle werden vorab mit den Zahntechniker-Meistern durchgesprochen. Bei schwierigen Farbentscheidungen kommt jederzeit ein

Weiterlesen »

Elterninformationen

Elterninformationen Um Ihr Kind auf den ersten Besuch in unserem Zahnzentrum Geretsried vorzubereiten, möchten wir Ihnen hierzu ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Weiterlesen »

Garantieverlängerung

Garantieverlängerung Aus 2 Jahren Garantie machen wir 4 Jahre! Wir verpflichten uns zu einer Garantieverlängerung auf 4 Jahre bei allen von uns erbrachten prothetischen Leistungen

Weiterlesen »

Post-OP Aufklärungen


Post-OP Aufklärungen Merkblatt für das Verhalten nach ambulanten Eingriffen Um Wundheilungsstörungen und/oder andere Komplikationen zu vermeiden, beachten Sie bitte die folgenden postoperativen Verhaltensregeln: Auffälligkeiten nach

Weiterlesen »

Zahntrauma

Zahntrauma Richtiges Verhalten bei Zahntrauma Hat sich ein Zahnunfall ereignet, sollte man natürlich schleunigst seinen Zahnarzt/seine Zahnärztin – am Wochenende den Notdienst oder die Klinik

Weiterlesen »

Angstpatienten

Angstpatienten Viele Menschen haben aus ihrer Erfahrung heraus oder der Tatsache, daß sie sich längere Zeit keiner prophylaktischen Untersuchung unterzogen haben, Angst vorm Zahnarzt. Es

Weiterlesen »
Scroll Up