Elterninformationen

Um Ihr Kind auf den ersten Besuch in unserem Zahnzentrum Geretsried vorzubereiten, möchten wir Ihnen hierzu ein paar Tipps mit auf den Weg geben.

Wichtig ist natürlich, dass Sie zu Hause stets auf angemessene Zahn- und Mundhygiene bei Ihrem Kind achten.

Keine Belohnung

Es hat sich als nicht besonders hilfreich für den ersten Besuch herausgestellt, wenn Eltern ihrem Kind Geschenke oder Belohnungen für die Behandlung versprechen.
Einige Kinder fühlen sich dann sehr unter Druck gesetzt. Dies ist nicht förderlich für die Behandlung. Das Kind verkrampft sich.

Unsererseits bekommt jedes Kind nach der Behandlung ein kleines Geschenk. Damit darf sich Ihr Kind eine Belohnung abholen.

Das Kind als Patient

Wir hoffen, dass es Ihrerseits nicht zu Verunsicherungen führt, wenn wir Ihr Kind in den Vordergrund rücken. Wir fragen Ihr Kind auch, ob Mama oder Papa mit in das Behandlungszimmer kommen sollen. Dies ist nicht als elterliche Ausgrenzung unsererseits zu verstehen. Unseren Erfahrungen nach nehmen die Kinder derartige Verhaltensweisen sehr positiv auf. Ihr Kind hat dann das Gefühl Herr der Lage zu sein und es ergibt sich eine vertrauensvolle Atmosphäre, die der Behandlung förderlich.

Selbstverständlich werden Sie als Eltern exakt von uns aufgeklärt und in unsere Behandlung integriert, allerdings stets mit Blick auf das kindliche Erleben.

Wenn wir eine Diagnostik bei Ihrem Kind vorgenommen haben, lenkt das Fachpersonal unseres Zahnzentrums Geretsried Ihr Kind gezielt ab, so dass die Ärzte alle Ihre Fragen beantworten können.

Welche Uhrzeit ist am Besten?

Termine in den Morgenstunden sind am Besten geeignet, da Kinder vormittags fitter sind und es innerhalb unserer Praxis ruhiger ist.

Sinnvoll ist es, wenn Ihr Kind den Termin bei uns möglichst ohne Stress und Belastung wahrnimmt. Bestenfalls ist der Besuch bei uns der einzige Termin des Tages für Ihr Kind.

Bitte vermeiden Sie Folgendes

Es ist eher nicht gut, den Kindern vor dem Zahnarztbesuch etwas von Bohrern zu berichten. Wir selbst verwenden spielerische Begrifflichkeiten hierfür. Weiterhin hat unsere Erfahrung gezeigt, dass die Behandlung angenehmer für Ihr Kind ist, wenn wir ihm unsere Geräte zeigen und erklären.
Kinder können eher nicht so gut mit Negierungen im Unterbewusstsein umgehen.

Sätze, wie „Du brauchst keine Angst zu haben“ oder „Es wird nicht wehtun“ veranlassen das Kind dazu, gegebenenfalls Angst zu entwickeln und schmerzempfindlicher zu sein.

Fragen wie beispielsweise „Und, war es schlimm?“ nach der Behandlung sollten am besten vermieden werden, um keinen schlechten Eindruck in Bezug auf die Behandlung wahrzunehmen.

Wir würden uns freuen, wenn Sie sich circa 15 Minuten vor Beginn des Termins in unserem Zahnzentrum Geretsried einfinden könnten. So hat Ihr Kind noch etwas Zeit und Gelegenheit, um anzukommen.

Unsere Spielecke wird Ihr Kind erfreuen und angenehm und fröhlich auf Ihr Kind wirken.

Abschließende Info

Ein Zahnarztbesuch ist dennoch aufregend, auch wenn dieser optimal vorbereitet wird. Wir behandeln Ihr Kind nur so weit und so lange, wie es für Ihr Kind in Ordnung ist und entsprechend des Alters.

Für unser Team ist es bedeutsam, dass Ihr Kind gern zu uns kommt und Vertrauen zu uns hat. Für eine bestmögliche zukünftige Zahngesundheit Ihres Kindes ist dies immens wichtig.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch in unserem Zahnzentrum Geretsried und möchten Ihr bezauberndes Lächeln und einen kräftigen Biss langfristig erhalten.

Gern sind wir für Ihre Zahnhygiene, Zahnpflege und Zahngesundheit beratend, unterstützend und helfend da.
Bei sonstigen Anliegen können Sie sich selbstverständlich auch gern an uns wenden.

Die Mitarbeiter des Zahnzentrums Geretsried bedanken sich herzlichst bei Ihnen für Ihr Vertrauen und wünschen Ihnen auch bei sämtlichen anderen gesundheitlichen Belangen oder sonstigen Angelegenheiten nur das Beste!

Laserbehandlung

Laserbehandlung Im Zahnzentrum Geretsried wird der Laser bei verschiedenen Behandlungen verwendet, wie beispielsweise in der Implantologie oder der Parodontologie. Auch bei Wurzelbehandlungen, Entfernung von Wucherungen

Weiterlesen »

Knischerschiene

Knischerschiene Eine Knischerschiene ist eine Schiene zum aufbeißen. Wofür wird eine Knischerschiene angewendet? Sie dient zur Entlastung der Zahn-, Muskel- und Gelenkfunktionen, um unbewusste Automatismen

Weiterlesen »

Kinderzahnheilkunde

Kinderzahnheilkunde 4 Säulen der Kinderzahnheilkunde 1.  2x täglich Zähne putzen ein regelmäßiger Wechsel der Zahnbürsten alle 6-8 Wochen ist wichtig 2x täglich für mind 2

Weiterlesen »

Implantologie

Implantologie Implantate sind künstliche Zahnwurzeln, die in den Kieferknochen inseriert werden. Sie bestehen meistens aus Reintitan, in seltenen Fällen jedoch auch aus einer Hochleistungskeramik. Als

Weiterlesen »

Ärzte

Praxisleitung Dr. Rainer Miller Praxisleitung Lebenslauf Dr. Karolina Haferkorn Zahnärztin 2012: Allgemeine Hochschulreife am Gabriel-von-Seidl Gymnasium in Bad Tölz 2013-2020: Studium der Zahnmedizin 2020: Verleihung

Weiterlesen »

Halithosisbehandlung

Halithosisbehandlung Bedeutend ist immer die Prophylaxe. Tägliche Mund- und Zahnhygiene durch Zähneputzen entfernt Essensreste und auch Bakterien, die Gerüche bilden. Bei Mundgeruch gibt es meist

Weiterlesen »